Quelle: fotolia © Halfpoint

Alles was zählt


Der Mensch ist ein Zahlenwesen

Schon zu Zeiten des ägyptischen Pharaos Thutmosis (um 1450 v.Chr.) wusste man über die Größe des Viehbestandes Bescheid, zählte 54 Feiertage und konnte Abgaben berechnen. Heute kennt jeder seine Steuernummer, oder hat sie bei Bedarf rasch zur Hand. Der Bundesbürger weiß, wann er geboren ist und wieviel er wiegt. Mitunter sind Zahlen aber auch ein wenig trügerisch. Der Handel rückt ein hübsches Kleid gelegentlich in die Kategorie 40, obwohl es eigentlich eine Größe 42 wäre. Dadurch verkauft es sich noch besser. Doch auch des Menschen ganz persönliches Zahlengefühl ist manchmal unzuverlässig. So glauben 85 % aller Männer und Frauen, sie ernährten sich gesund. Das steht im krassen Widerspruch zur Realität. Nahezu die Hälfte der Deutschen ist übergewichtig. Es wird nicht nur zu viel gegessen, sondern vor allem das Falsche. Fleisch und Wurstwaren dominieren den Speiseplan. Obst und Gemüse kommen hingegen viel zu kurz. Sechs von zehn Bundesbürgern erreichen nicht einmal die empfohlenen Mindestmengen von einem halben Pfund Obst und 400 Gramm Gemüse pro Tag.

Die magische Fünf

Um das Essverhalten in gesündere Bahnen zu lenken, erinnerten sich US - Ernährungswissenschaftler der Magie der Zahlen. Sie starteten die Kampagne „Five-a-day“, darauf vertrauend, dass sich der Normalbürger das Offensichtliche dieser Botschaft rasch zu eigen machen würde: FÜNF mal Obst und Gemüse am Tag ist das Minimum! In Deutschland heißt die Kampagne 5 am Tag. Leider wird das nicht von jedem so verstanden. Noch vor Kurzem, nahmen 48 Prozent aller befragten Testpersonen an, man solle sein Essen einfach auf fünf Mahlzeiten verteilen. Doch inzwischen ist die Botschaft bei vielen Menschen richtig angekommen. Allerdings hapert es häufig noch an der täglichen Umsetzung.



Aslan Five-a-day Aslan Five-a-day

Die besten Ärzte: Obst & Gemüse

Obst und Gemüse haben eine sehr geringe Energiedichte, machen also kaum dick. Dafür sind sie vitaminreich und versorgen den Menschen mit wichtigen bioaktiven Substanzen, wie Carotinoiden, Anthocyanen und Flavonoiden. Diese Pflanzeninhaltsstoffe entfalten eine ausgesprochen gesundheitsfördernde Wirkung. Sie machen stark gegen Krankheiten und helfen, gesund zu bleiben.


In einer Studie mit mehr als einer Viertel Million Teilnehmern hatten Personen, die mehr als fünfmal täglich Obst & Gemüse aßen, zum Beispiel ein um 26 % niedrigeres Schlaganfallrisiko, als jene die sich mit einem „3 -a-day“ begnügten.


Bunte Gesundheit

Rot-orange farbige Carotinoide sind vor allem in Karotten und Beerenobst zu finden. Aufgrund ihrer speziellen molekularen Struktur bieten sie einen guten Schutz vor freien Radikalen. Auch die blau-violetten Anthocyane aus der Heidelbeere oder dem Holunder und die gelblichen Flavonoide des Kürbis´ sind bewährte antioxidative Substanzen. Sie entfalten zudem, gesundheitsförderliche Eigenschaften. Natürlich ersetzt der Kürbis keine Medizin, und ein Apfel kann auch keine Krankheit stoppen. Die Kombination nur weniger Kalorien mit einer großen Menge gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe machen Obst und Gemüse dennoch attraktiv.


Entdecken Sie hier ASLAN Five-a-Day für die Versorgung mit sekundären Pflanzenstoffen aus neun Obst- und Gemüseextrakten.





Bildquellen: Fotolia
Teilen Mit: