Quelle: © fotolia

Asiatische Küche mit Sojasprossen


Sojasprossen sind typisch für die asiatische Küche. Aber sie sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Die enthaltenen Isoflavone werden Frauen in den Wechseljahren empfohlen, da Sie bei sinkendem Östrogenspiegel für eine entspannte und seichte Umstellung sorgen. Unser heutiges Rezept enthält daher Sojasprossen - und ist richtig lecker!

Leckere und fettarme Asia-Gemüsepfanne


Zutaten für 2 Personen

Sojasprossen, Wechseljahre
  • 100 Gramm Sojasprossen
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 kleine Karotten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Paket Glasnudeln
  • 1/2 Eisbergsalat
  • 1/2 Stange Zitronengras
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Curry
  • Salz und Pfeffer

  • Sojasauce oder Kokosmilch nach Geschmack

Zubereitung

Geben Sie das Koksöl in eine große Pfanne oder einen Wok und warten Sie, bis es heiß ist. Nun geben Sie die Sojasprossen zusammen mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, der Zucchini, den Karotten, den Zwiebeln und dem Knoblauch in das Koksöl und braten es wenige Minuten scharf an. Löschen Sie das Ganze mit der Gemüsebrühe und - wenn Sie möchten - etwas Kokosmilch ab und geben Sie die Glasnudeln dazu. Lassen Sie das Ganze 2 Minuten köcheln, während Sie die Gewürze hinzugeben und den Eisbergsalat schneiden. Diesen geben Sie kurz vor dem Servieren in die Pfanne oder den Wok (Hitze bereits ausgeschaltet).

Würzen Sie bei Bedarf mit etwas Sojasauce, und servieren Sie das Gericht.

Eine fettarme und sehr gesunde Speise, die auf Partys gut ankommt und auch die figurbewussten Gäste anspricht!


Übrigens:

Auch in ASLAN Harmony sind Isoflavone enthalten.


Bildquellen: Fotolia | Text: Katharina
Teilen Mit: