Quelle: fotolia

Rezept des Monats August: Auberginen-Spinat-Lasagne


Der Hochsommer bietet eine Fülle an frischem Gemüse und Kräutern. Auberginen stammen vermutlich aus Asien, wo sie schon seit mehr als 4000 Jahren angebaut werden. Die in Deutschland wohl bekannteste Form ist die violette Kelchförmige Aubergine. Sie werden primär in der mediterranen, orientalischen und türkischen Küche verwendet. Mit 22 kcal pro 100 g und zu 93% aus Wasser bestehend ist sie besonders kalorienarm und auch bei Diäten gut geeignet. An Vitaminen sind besonderes B-Vitamine und Vitamin C enthalten. Zu Rohverzehr ist das Gemüse nicht geeignet da Sie viele Bitterstoffe und das giftige Alkaloid Solanin enthält, was aber beim garen weicht.

Die Lagerung sollte am besten nicht zu kühl, bei etwa 10 Grad erfolgen. Dieses Gemüse sollte nicht direkt neben Äpfeln und Tomaten liegen, da diese ein Reifegas verströmen, auf das die Aubergine empfindlich reagiert. Im Kühlschrank ist die Aubergine bis zu einer Woche haltbar.


Frühstück

Zutaten:

  • 2 große Auberginen
  • 200 g Gramm Ricotta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 60 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 8 Spinat-Lasagneblätter (nicht vorkochen)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 500 g Tomaten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 80 g Parmesan
  • 1/2 Bund Basilikum

Zubereitung


Schritt 1:

Auberginen abspülen und längs in Scheiben schneiden. Anschlißend in kochendem Salzwasser einmal aufkochen lassen. Abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.


Schritt 2:

Den Knoblauch aufschneiden und pressen. Knoblauch im Olivenöl und Mehl andünsten. Brühe und Milch mischen und langsam hinzugeben. Dabei immer weiterrühren. Das ganze einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken


Schritt 3:

Tomaten spülen und in Scheiben schneiden. Backofen vorheizen.


Schritt 4:

Eine Auflaufform einfetten. Die erste Schicht Soße dazugeben. Abwechselnd Spinat-Lasagne-Blätter, Auberginen und Tomaten schichten. Nach der Hälfte die Hälfte des Parmesans dazwischen schichten. Die letztes Schicht sind Lasagneblätter mit Soße. Diese wird mit dem restlichen Parmesan bestreut.
Schritt 5:

Die Lasagne in den vorgeheizten Backofen geben und bei 200 Grad, Ober- und Unterhitze 40-50 Minuten backen.


Schritt 6:

Basilikumblätter schneiden und die fertige Lasagne damit bestreuen und genießen. Guten Appetit!




Bildquellen: Fotolia
Teilen Mit: