Quelle: fotolia © Andrey Kuzmin

Schätze aus dem Meer


Leben ist Teamwork

Mitochondrien gelten als Kraftwerke der Zellen. In ihnen findet die Energieerzeugung aus Glucose oder Fettsäuren für alle biologischen Prozesse statt. Die Anzahl der Mitochondrien pro Zelle liegt bei einigen Tausenden. Im energieintensiven Herzmuskel machen sie sogar mehr als ein Drittel des gesamten Zellvolumens aus. Ohne Mitochondrien wäre dem Menschen kein Leben möglich. Umso erstaunlicher ist es, dass Mitochondrien einst eigenständige, bakterienähnliche Lebewesen waren, die erst im Verlaufe der Evolution in alle höheren Organismen „integriert“ wurden. Ein derartig vorteilhaft aufeinander abgestimmtes Teamwork trifft man übrigens überall in der Natur an. .


Avantgardisten

Was Teamwork anbelangt, sind vor allem Seefische ein wirkliches Vorbild. Sie vermochten zwar jene ungewöhnlichen Algen, die auf die Produktion von Omega-3-Fettäuren spezialisiert sind, nicht vollständig in sich zu integrieren, haben sie dafür aber auf den obersten Platz ihres Speiseplans gesetzt. Der Mensch täte gut daran, ihnen hierbei nachzueifern, denn ohne solche Omega-3-Fettsäuren wie Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) würde seine Spezies wahrlich Not leiden…

Omega-3-Fettsäuren sind für den Menschen lebenswichtig. Manche dienen vorrangig der Energiegewinnung in den Mitochondrien, andere wie DHA und EPA werden für den Aufbau von Zellmembranen und die Produktion körpereigener Botenstoffe benötigt. Die chemische Synthese von EPA und DHA ist zwar prinzipiell möglich, das ausreichende natürliche Angebot macht diese jedoch überflüssig. Die in den tropischen Meeren beheimatete Mikroalge Schizochytrium ist ein besonders ergiebiger Lieferant von DHA und EPA. Sie lässt sich darüber hinaus unter kontrollierten Bedingungen außerordentlich gut züchten und gehört daher zu den Avantgardisten in der Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren.


Optimale Ernährung – optimaler Blutdruck

EPA und DHA aus natürlichen Quellen wie Seefische oder Meeres-Algen beeinflussen die Gesundheit günstig. Selbst die Gesundheitsbehörden der EU argumentieren inzwischen: „EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei – diese Wirkung stellt sich ab einer Dosis von 250 mg DHA und EPA je Tag ein“. Leider zeigen derzeit fast 70 Prozent der deutschen Bevölkerung eine wesentlich geringere Versorgung. Das ist mehr als nur schade, denn Deutschland ist auch das Land des hohen Blutdrucks. Mehr als ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung ist betroffen. Aus umfangreichen Studien ist jedoch bekannt, dass eine verantwortungsbewusste gesunde Ernährung und eine ausreichende körperliche Aktivität auch den Blutdruck günstig beeinflussen können. Hinsichtlich der Omega-3-Fettsäuren ist dieser vorteilhafte Effekt übrigens umso stärker ausgeprägt, je höher der Ausgangs-Blutdruck war*.



*Fußnote: Morris, Sacks, Rosner: Does fish oil lower blood pressure? A meta-analysis of controlled trials. Circulation 88 (1993): 523-33

Bildquellen: Fotolia

Teilen Mit: